Gemütlichkeit
Kolumne

Wir holen uns ein Stück Gemütlichkeit nach Hause

Wir holen uns ein Stück Gemütlichkeit nach Hause

Kit

Ich bin Kit, 35 Jahre jung und ich liebe das Leben. Ich liebe es Menschen zu inspirieren, begeistern und vorallem mit meiner Art und Weise, deren Leben zu bereichern. Lasst mich wissen, ob euch meine Artikel gefallen, was ich besser machen kann und über welches Thema ihr gerne mehr erfahren möchtet. Ich freue mich auf eure Kommentare!
Wir holen uns ein Stück Gemütlichkeit nach Hause

Mit einem leckeren „Schoko-Knusper-Cookies“-Rezept von Kathy.

Gegen die Fensterscheiben peitscht ein Sturm, auf dem Esstisch brennen Kerzen und daneben dampft eine Kanne Kaffee. Ein paar Bücher und Zeitschriften liegen herum, auf dem Sofa hat es sich Stormy gemütlich gemacht und die Freunde sowie die Familie sitzen, stehen, unterhalten sich quer durch das Wohnzimmer. Das Besondere dabei ist, es ist nicht Wochenende, sondern Donnerstagnachmittag gegen 18 Uhr. Gemütlichkeit liegt in der Luft. 

Dieses Szenario findet man bei vielen Familien oft in der Vorweihnachtszeit aber können wir diese Situation nicht viel öfter geniessen? Gegenwärtig wird weniger auf die Gemütlichkeit ausgerichtet sondern viel mehr auf Hektik und Schnelligkeit. Aber können wir nicht die Gemütlichkeit ausleben, auch oder gerade im Alltag. Nicht nur an ausgewählten Tagen, wenn die Hausarbeiten erledigt sind, ein Projekt im Büro abgeschlossen wurde oder wie aktuell in der Weihnachtszeit. 

Meine Anleitung zur Gemütlichkeit in Form von Genuss.

Gemütlichkeit, ein Gefühl der Geborgenheit, eine innere Einstellung die uns glücklich macht. Es geht darum mit unseren Lieben zusammen zu sein, uns egal an welchem Ort zu Hause zu fühlen. Ich möchte euch eine Anleitung zur Gemütlichkeit schenken unabhängig vom Wochentag oder der Jahreszeit.

Kaffe oder Tee

Was harmoniert besser als eine leckere Tasse Kaffee oder Tee und dazu selbst gebackene Kekse oder Kuchen. Heute lass ich euch an meiner Gemütlichkeit mit „Schoko-Knusper-Cookies“ teilhaben.

In der Weihnachtszeit wird sehr viel gebacken, ob Stollen, Lebkuchen oder Kokosmakronen. Es gibt so viele leckere Rezepte. Häufig müssen wir vor dem Backen erstmal in den Supermarkt um alles notwendige einzukaufen, da viele Zutaten benötigt werden, die nicht immer zuhause verfügbar sind.

Backen muss nicht immer kompliziert sein, manchmal sind die einfachen Dinge so gut.

Ich verrate euch ein einfaches und zugleich leckeres Rezept. Dieses Rezept könnt ihr nicht nur zu Weihnachten, sondern das ganze Jahr über genießen und mit Familie und Freunden teilen.

Die Zutatenliste:

  • 250 gr. weiche Butter
  • 100 gr. brauner Zucker
  • 280 gr. Mehl
  • 1 Ei
  • 4 Esslöffel Kakaopulver
    (Mein Tipp: Nutella anstelle von Kakaopulver!)
  • 4 Esslöffel Mandeln
  • 150 gr. Schokostückchen

Nutella macht den Teig cremig und zart.

Ich verwende statt Kakaopulver am liebsten Nutella. In vielen Haushalten darf Nutella im Küchenschrank nicht fehlen. Mit Nutella wird der Teig cremig und zart.

Der Backofen wird auf 175 Grad vorgeheizt. Währenddessen beginnen wir den Teig vorzubereiten. Das Mehl wandert in die Schüssel. In der Mitte findet das Ei seinen Platz. Danach werden die restlichen Zutaten, Zucker, Mandeln, Schokostückchen sowie die Butter um das Ei spiralförmig verteilt. Das Ei in der Mitte bekommt Gesellschaft vom Nutella und der Spass kann beginnen.

Am besten lässt sich der Teig mit den Händen kneten. Wenn die Teigmasse durch die Finger gleitet bekommen wir ein viel besseres Gespür, wann er die richtige Konsistenz erreicht hat. Damit das Kneten auch hygienisch einwandfrei bleibt, sollten Einweghandschuhe nicht fehlen. 

Anleitung Cookies Rezept

Der Teig hat eine kleine Ruhepause und Kathy räumt die Küche auf.

Wenn alle Zutaten gut miteinander vermischt wurden und der Teig sich etwas klebrig anfühlt, dann sollte er eine halbe Stunde ruhen. Während dieser Zeit können wir einen leckeren Tee genießen und ein Bröckchen Teig naschen. Jemand muss ja schließlich die Qualität testen.

Ich nehme mir gerne diese Zeit um meine Küche etwas in Ordnung zu bringen, damit ich später die Cookies ganz in Ruhe genießen kann. 

Der Cookie Teig

Nach der Kühlpause hat der Teig eine festere Konsistenz und kann wunderbar verarbeitet werden. Der Teig wird in mehrere Portionen geteilt und anschließend zu einer Rolle geformt. Diese wird dann in Scheiben geschnitten oder mit den Händen abgetrennt.

Teigstücke

Meine Empfehlung: Die Teigscheiben in der Größe von einer Walnuss einfach von der Rolle abtrennen und auf dem mit Backpapier ausgelegten Backblech etwas flach drücken. So werden die Cookies nicht zu dick und der Kern bleibt schön weich.

Jetzt folgt der letzte Schritt. Das Backblech wandert für 10 Minuten in den Ofen und bereits nach den ersten Backminuten verbreitet sich ein intensiver Duft von Schokolade in der Luft. Nach 10 Minuten im Ofen sind die Cookies fertig und können einen Weile abkühlen. 

Schoko-Knusper-Cookies

Dann liegt es ganz bei euch womit ihr eure Cookies kombiniert. Ein Glas Milch, Tee, Kaffee oder vielleicht einfach so? Alle Variationen sind erlaubt. Vielleicht ist heute gerade euer Donnerstagnachmittag. Die Kerzen brennen, das Teewasser kocht. Freunde kommen zu besuch und euer Wohnzimmer füllt sich mit dieser wunderbaren Gemütlichkeit. Dabei Kathys Schoko-Cookies.

Was bedeutet für euch Gemütlichkeit ? Habt ihr ein bestimmtes Ritual? Ich freue mich auf eure Kommentare und teste gerne eure lieblings Rezepte. Besucht mich auf Instagram und lasst die Gemütlichkeit herein. 

Kit
Ich bin Kit, 35 Jahre jung und ich liebe das Leben. Ich liebe es Menschen zu inspirieren, begeistern und vorallem mit meiner Art und Weise, deren Leben zu bereichern. Lasst mich wissen, ob euch meine Artikel gefallen, was ich besser machen kann und über welches Thema ihr gerne mehr erfahren möchtet. Ich freue mich auf eure Kommentare!
Posts created 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch das Absenden eines Kommentars werden verschiedene, persönliche Daten verarbeitet und gespeichert.

Back To Top